Sie sind nicht angemeldet.

Gerhard

<Administrator> Chef im Hause :)

Beiträge: 510

Wohnort: Wetter

Beruf: Werkzeugmacher jetzt Rentner

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 30. Juli 2008, 19:30

einfach nur Klasse :ok: :ok: :ok: :ok: :ok:
____________________________________________________________________________________________________________________________________
Gruß
Gerhard (Admin)



Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten !!!

Ich bin der Meister Heilig,
was nicht passt das feil ich. :wist:

Mein Verein MTC Osnabrück :thumbup:

33 1/3 % der RSG

RHausGMH

<Co-Admin>unterstützt das Forum

Beiträge: 1 270

Wohnort: Georgsmarienhütte

Beruf: Technischer Angestellter im operativen Einsatzdienst

  • Nachricht senden

22

Freitag, 1. August 2008, 13:13

Fred, du solltest zum Film gehen :ok:
Auch dieses Video ist spitze geworden :cool: :cool:
Gruß Ralf

RC-EuroFireFighter ( Sektion Niedersachsen )

In der Ruhe liegt die Kraft…
Ich bin am Modell bauen und nicht auf der Flucht!!!!

und gute Autos haben 1000 MAN-Horses :rolleyes: :112:

Fred

Fortgeschrittener

  • »Fred« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 404

Wohnort: Zoetermeer/NL

Beruf: Berufsfeuerwehrman Den Haag

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 31. August 2008, 16:08

So wenn mann dan denkst das ein Modell fertig ist fangen die Probleme an. :wut:
Die Soundmodule wieder installiert, LE hat neue Sounds programiert, und besonders die Feuerwehr Sirene ist 200% geworden. Die hatte jetzt verstanden was ich gemeint hatte, und es sehr gut programmiert. Aber wenn das Modell aus ein ander genommen war zum endgultig einbauen der Lautsprecher gab es wieder andere Ausfälle. Led der Postionslichter ausgefallen, Hauptscheinwerfer, Rückfahrlicht usw.
Alles wieder auf neu angeschlossen und 100% Dann ein Problem mit dem Federweg der Hinterachse, die gab es kaum. Das Feder Pakket von Robe ist viel zu schwach für die Beladung. Alles ausgebaut die zwei Blatfeder jetzt zusammen gebunden mit Stahldraht damit die Federung etwas strammer wirkt. Dann wieder ein Problem mit die Hinterräder in die Radkasten. Wenn das alles erledigt war und ich ein Test fahrt machte hatte es gekracht im Differential. Der Truck Fahrt, aber wenn er einen kleine Schwelle begegnet hat es nicht mehr weiter gefahren. Differential aus einander genommen und die zwei Kunststof Zahnräder sind Kaput. Mal sehen ob Robbe da Ersatzteile liefern wird.
Hatte zum Glück noch ein Robbe Hinterachse, (Squad 61), dieser eingebaut und so konnte ich trotzdem Samstag noch mit fahren auf unserem kleinem Gelände der MBVP. :klatschen1:
FDNY Tower-Ladder Co. 46, "Band of Brothers"

Thomas

Fortgeschrittener

Beiträge: 181

Wohnort: Georgsmarienhütte

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 31. August 2008, 20:58

Hallo Fred!
Ja, solche Probleme kenne ich von meinem MACK ab und zu auch. Ist wohl eine "Modell MACK Krankheit".

Bin bei meiner Wasserrettung am Überlegen, ob ich die doofen Cargoachsen nicht gegen Rüst-Achsen tausche. Ist zwar im ersten Moment teuer, aber auf dauer wohl billiger.

Gruß
Thomas
RC-Fahrer- und Personalvermittlung
RCEFF-Depot Niedersachsen

25

Montag, 1. September 2008, 12:51

Die Robbe-Achsen, egal welche, sind nicht das gelbe vom Ei. :wut: manu Ich bekam direkt vom Robbe-Werk eine defekte Schrottachse geliefert. Die Zahnräder waren total deformiert (gegossen) und trotzdem eingebaut. Von Qualität hat Robbe leider noch nie etwas gehört! :wut:
Da sind die einfachen alten Kunststoff-Differenziale von Wedico doch wesentlich robuster und besser! Halten bei mir seit Jahren trotz großer Beanspruchung ohne Probleme! :klatschen1: :freude: :ok: :cool:
Gruß :winke:
Horst

Feuerwehr-Modellbau bringt Spaß
RC Eurofirefighter (Sektion Nordrhein-Westfalen)
MTC Bad Oeynhausen (Sprengkommando)
Verstorben am 19.02.2013

Thomas

Fortgeschrittener

Beiträge: 181

Wohnort: Georgsmarienhütte

  • Nachricht senden

26

Montag, 1. September 2008, 16:55

Horst,
das Problem ist nur, dass die Wedico-Achsen zu breit sind. Der MACK fällt unter Oltimer, was die Breite angeht.
Habe mit meiner Engine das gleiche Problem gehabt. Habe nicht auf die Breite geachtet und später geflucht, als die Räder 2-3mm über den Radkasten gestanden haben.

Gruß
Thomas
RC-Fahrer- und Personalvermittlung
RCEFF-Depot Niedersachsen

27

Dienstag, 2. September 2008, 11:54

@ Thomas
Das ist nun wirklich bei dem alten Wedico-Kunststoffdifferenzial kein Problem, die Achse habe ich für meinen MBtrac und für ein Kleinfahrzeug (für ehemaligen Bastlerkollege) gekürzt. Ich denke, du bist Modellbauer und nicht Modellschrauber. manu Das Achsrohr ist hohl und die Schraube passt immer noch rein, wenn man ein Stückchen abgeschnitten hat. Außerdem könnte man ja auch noch das Achsrohr ggf weiter aufbohren.....
Um wieviel Zentimeter (nicht Millimeter) soll ich dir eine Wedico-Kunststoffachse schmälern? Düsse Djugend.....großkotzig nach Pronomen fragen und nicht die einfachsten Dinger auf die Reihe bekommen!!!! :groehl: :groehl: manu :stinke:
Gruß :winke:
Horst

Feuerwehr-Modellbau bringt Spaß
RC Eurofirefighter (Sektion Nordrhein-Westfalen)
MTC Bad Oeynhausen (Sprengkommando)
Verstorben am 19.02.2013

Fred

Fortgeschrittener

  • »Fred« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 404

Wohnort: Zoetermeer/NL

Beruf: Berufsfeuerwehrman Den Haag

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 2. September 2008, 23:10

Horst, du hast recht. Vielleicht hätte ich doch für Wedico Vor- und Hinterachse wählen müssen.
Aber die Robbe Teile sein etwas billiger, und weil ich ja kein Schwerlastfahrzeug baute dachte ich es würde wohl reichen.
FDNY Tower-Ladder Co. 46, "Band of Brothers"

RHausGMH

<Co-Admin>unterstützt das Forum

Beiträge: 1 270

Wohnort: Georgsmarienhütte

Beruf: Technischer Angestellter im operativen Einsatzdienst

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 21. September 2008, 15:31

Hallo Fred,
einer neuauflage steht nichts im Wege :cool:
Habe gerade benachrichtigung von E-bay erhalten :freude:
Ist für 29,30 ink. Porto deiner :prost1:
Transport zu dir müssen wir mal :tele:

Vielleicht kommt Thomas ja nach Zwolle :beten:

Thoooooommmmmmaaaaaaasssss :schau:
Gruß Ralf

RC-EuroFireFighter ( Sektion Niedersachsen )

In der Ruhe liegt die Kraft…
Ich bin am Modell bauen und nicht auf der Flucht!!!!

und gute Autos haben 1000 MAN-Horses :rolleyes: :112:

Fred

Fortgeschrittener

  • »Fred« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 404

Wohnort: Zoetermeer/NL

Beruf: Berufsfeuerwehrman Den Haag

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 21. September 2008, 17:31

Ralf Super :klatschen1:
Kann ich jetz mal ruhig überlegen wie ich dieser Telskopmast mal mit ein Auschiebteil erweiteren kann. Hat aber keine eile, und wenn Thomas es mitnehmen konnte , wäre es gut. :ok:
FDNY Tower-Ladder Co. 46, "Band of Brothers"

Fred

Fortgeschrittener

  • »Fred« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 404

Wohnort: Zoetermeer/NL

Beruf: Berufsfeuerwehrman Den Haag

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 24. September 2008, 13:29

Hier noch ein neues Bild mit die Beladung unter der Telskopmast. Obwohl nicht original getreu, sieht es so besser aus. Rettungsring weil immer irgendwo das Wachbezirk der New Yorker im Hafen endet, Pylonen um die Abstützung zu schützen im New Yorker verkerhr, und ein "Stokes Basket" um Verletzte zu tranportieren. Holz, weil das kann mann immer wohl irgendwo für brauchen. ( BBQ :freude: )
FDNY Tower-Ladder Co. 46, "Band of Brothers"

Fred

Fortgeschrittener

  • »Fred« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 404

Wohnort: Zoetermeer/NL

Beruf: Berufsfeuerwehrman Den Haag

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 19. September 2012, 13:05

So die arbeit an die Mittlere Abstützung hat wieder Fortschritte gemacht. Beide sind auf Detail arbeit fertig, nun wird das Haus dieser Abstützung neu gestaltet. Ich hoffe das ich jetzt das ganze so stabil bauen kann das diese Stütze das Modell wirklich Horizontal halten können.Die PS Streifen sind nötig damit die zwei Messing Rohre gut in einander passen ohne Spiel.
Die Mymiek bleibt gleich, so wie Horst und Ich das ausgedacht habe mittels zwei Servohebel die diese Hebel am Stütze gehäuse hoch ziehen. Ich werde jetzt aber sehr kräftige Servo nehmen, die sich nicht bewegen lassen ohne Strom.....



Für die vier Eckstüzte will ich jetzt klein Getriebe Motoren nehmen und mittels Spindel die Stüzte herunter fahren. Brauch dafür aber ein wenig Hilfe. Gesamtlänge des Gehäuses ist 70 mm., und es ist ein 12x12 mm Vierkant Messing Rohr, innen Mass 10x10 mm.
Der Cylinder soll 30 mm herunter fahren dann ist er zum Boden. Also habe 30-35 mm für der Einbau einer Electromotor und Befestigung der Spindel. Bei ein M3 Gewinde(Steigung 0,5) soll der Cylinder in etwa 10 sec runter sein. Laut Berechnung werde ich ein (30 mm x 0,5 = 150 p/min. Aber es soll innerhalb etwa 10 sec runter sein, also 6 x 150= 900-1000 u/pmin. Stimmt's ???
- Bei Lemo- Solar motoren gefunden (nicht recht billig) die im Gehäuse passen, sind die aber kräftig genug für ein Spindel?
http://www.lemo-solar.de/shop/spezialantriebe.php?p=5
- wer kennt noch ein Lieferant von Klein Motoren. Durchmesser weniger als 100 mm und kurzer als 30 mm.

Oder soll ich eine andere weg suchen für die Eck Abstützung?
FDNY Tower-Ladder Co. 46, "Band of Brothers"

Fred

Fortgeschrittener

  • »Fred« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 404

Wohnort: Zoetermeer/NL

Beruf: Berufsfeuerwehrman Den Haag

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 19. September 2012, 22:35

Für diese Stütze habe ich auch die Möchlichkeit um diese Kleingetriebemotoren ein zu bauen.

Aber, wie kann ich die Welle ersetzen damit ich gleich der Gewindestange im Getriebe einbaue?? Ich meine das letzte Zahnrad soll auf der Gewindestange montiert werden, weil ich alle mm die habe nüzten muss, und ein Kupplung vom Welle zur Gewindestange wieder einige mm kostet.
FDNY Tower-Ladder Co. 46, "Band of Brothers"

Basti

<Co Admin> unterstützt das Forum

Beiträge: 374

Wohnort: Elmshorn

Beruf: IT Consultant Indirect Sales Division

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 19. September 2012, 22:50

Hallo Fred,

was hat denn Deine Gewindestange für einen Durchmesser?
Wenn der groß genug ist, kannst Du doch - meiner Meinung nach - die Gewindestange aufbohren, die Welle des Getriebemnotors einstecken und dann eine Querbohrung zum Verstiften machen...


Oder klappt das nicht von den Massen her?
__________________________________________________________________________________________________________________

Beste Grüße aus Hamburg

Basti

Mitglied RC EuroFireFighter, Sektion Schleswig-Holstein

Fred

Fortgeschrittener

  • »Fred« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 404

Wohnort: Zoetermeer/NL

Beruf: Berufsfeuerwehrman Den Haag

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 19. September 2012, 22:59

Nein, Gewinde soll 3 mm sein. Ich denke das das Zahnrad doch auch auf die Welle montiert wird. Wird der etwa aufgepresst, damit er nicht rutscht? Denn dann nehme ich eine Stahl M3 Gewinde und versuche das Zahnrad darauf zu pressen.
FDNY Tower-Ladder Co. 46, "Band of Brothers"

Basti

<Co Admin> unterstützt das Forum

Beiträge: 374

Wohnort: Elmshorn

Beruf: IT Consultant Indirect Sales Division

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 19. September 2012, 23:21

Hat die Welle keine abgeflachte Seite als Anschlag für das Zahnrad?
__________________________________________________________________________________________________________________

Beste Grüße aus Hamburg

Basti

Mitglied RC EuroFireFighter, Sektion Schleswig-Holstein

Trucker Franz

Fortgeschrittener

Beiträge: 387

Wohnort: Rüsselsheim

Beruf: Maschinenschlosser, heute BAR

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 20. September 2012, 11:25

Hallo Fred,

Ich habe so einen Getriebemotor im Keller liegen. Ich werde ihn mal genauer unter die Lupe nehmen und dir einen Vorschlag machen. Wie lange wird die Gewindestange? Ich denke das letzte Zahnrad und die Welle sind hier nur miteinander verpresst...
Grüße

Franz

Tatütata die Feuerwehr ist da..... Brixl - Das "rote" Wunder
RC-EuroFireFighter ( Sektion Hessen )


Fred

Fortgeschrittener

  • »Fred« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 404

Wohnort: Zoetermeer/NL

Beruf: Berufsfeuerwehrman Den Haag

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 20. September 2012, 13:02

Franz, sowas dachte ich auch. Das Gewinde sol etwa 65 mm lang werden, dann past alles genau in die Stütze. Und mit ein Spindel bin ich sicher das beim Querstellung meinen Teleskopmast nicht umkippt :freude1:
FDNY Tower-Ladder Co. 46, "Band of Brothers"

Trucker Franz

Fortgeschrittener

Beiträge: 387

Wohnort: Rüsselsheim

Beruf: Maschinenschlosser, heute BAR

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 3. Oktober 2012, 18:51

Hallo Fred,

ich habe das Motörchen so gut weggelegt, dass ich es nicht mehr finde :wut:. Also ich muss ganz in Ruhe meinen Keller durchforsten um dir weiterhelfen zu können Sorry....
Grüße

Franz

Tatütata die Feuerwehr ist da..... Brixl - Das "rote" Wunder
RC-EuroFireFighter ( Sektion Hessen )


Thomas

Fortgeschrittener

Beiträge: 181

Wohnort: Georgsmarienhütte

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 15. Oktober 2013, 12:34

Hi Fred

Ich habe noch ein schönes Bild von Deinem Fahrzeug bei mir gefunden. Diesen wunderschönen Ausblick hatte Deine Besatzung vor dem Umbau.

RC-Fahrer- und Personalvermittlung
RCEFF-Depot Niedersachsen